Datenschutzerklärung

1. Datenspeicherung und Datenverwendung

Jeder Ihrer Zugriffe auf das Internetangebot des Identity Leak Checker wird in einer Protokolldatei (Apache CLF-Format) mit folgenden Daten gespeichert, um zurückliegende Angriffsversuche auf den Dienst zu erkennen:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • IP-Adresse
  • Die zuvor-aufgerufene Webadresse (Referrer-URL)
  • Informationen zum Betriebssystem
  • Browser
  • Hostname

Die anfragende IP-Adresse und angefragte E-Mail-Adresse werden von uns in verschleierter Form (Hash) zeitweilig in der Anwendung gespeichert, um automatisierte Anfragen zu erkennen.

2. Auskunftsrecht, Löschung und Sperrung von Daten

(1) Da der Ursprung des Datensatzes des Dienstes Identity Leak Checker keine eindeutige Zuordnung zu einer natürlichen Person (§3 Abs. 1 BDSG) zulässt, können wir keine Auskunft über den Datensatz nach §34 BDSG geben. Wir ermöglichen dem Inhaber einer Emailadresse in unserem Datensatz, diese für Auskünfte (Abfrage der Datenbank und Versenden der Email) Sperren bzw. Löschen zu lassen.

(2) Für weitere Fragen, die nicht Abs. 1 betreffen, wenden Sie sich an den Datenschutzbeauftragten des Hasso-Plattner-Institutes. Dazu richten Sie bitte Ihre Anfrage schriftlich an:

Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH
Datenschutzbeauftragter
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3
14482 Potsdam

oder alternativ per E-Mail an: datenschutz(at)hpi.de